Der einsamste Baum der Welt

INDIGO behandelt nicht nur das Schicksal der Protagonisten Clemens und Robert. Zwischendurch unternimmt der Autor Clemens Setz in farbigen Mappen auch immer wieder Exkurse: Der Roman ist voll mit diesen kleinen kuriosen Einschüben, bei denen häufig nicht sofort klar wird, was an ihnen wahr und was erfunden ist.

Für INDIGO-Lektorin Doris Plöschberger war die inhaltliche Prüfung dieser Passagen sowohl Herausforderung als auch spannende Spurensuche. Im Interview verriet sie, dass ihr die Geschichte einer einsamen Schirmakazie in der Ténéré-Wüste mit am besten gefallen habe.

Diesen kurzen Ausflug aus INDIGO wollen wir Euch nicht vorenthalten – die Geschichte über den einsamsten Baum der Welt könnt Ihr jetzt als exklusive Leseprobe hier lesen.

Diesen Artikel kommentieren »

Schreibe einen Kommentar