Eine Bestenliste, eine Rezension und ein Essay

Clemens J. Setz ist mit seinem Roman INDIGO auf den 1. Platz der »ORF«-Bestenliste im Oktober gewählt worden. Eine Jury aus unabhängigen Literaturkritikern und Buchhändlern entscheidet hier monatlich über die Top-Ten-Bücher.

Begeistert vom neuen Roman zeigt sich auch Klaus Zeyringer in der österreichischen Zeitung derStandard. In seiner Rezension resümiert er:
»Starke Szenen, schräge Dialoge, beunruhigende Zustände, zudem eine neue Variante im Verfahren mit autobiografischen Elementen. Faszinierende Literatur.«

Zwar kein Text aus INDIGO, dafür aber nicht minder spannend: Clemens J. Setz‘ Essay Anonymouth, veröffentlicht auf LitFlow.de, über die »Stilometrie der nächsten Literatur« – absolut lesenwert!

Diesen Artikel kommentieren »

Schreibe einen Kommentar